Kalorienarmes Frühstück – Das beste zum Abnehmen

Kalorienarmes Frühstück unter 300 kcalWer ein kalorienarmes Frühstück sucht, das man während der Diät gut zum Abnehmen nutzen kann, der findet im Internet allerlei Ideen für köstliche Sachen wie Overnight-Oats, Müsli mit Früchten und Nüssen, irgendwas mit Magerquark und/oder Joghurt, Low Carb Pancakes, Porridge mit Apfel und Zimt, etc.
Auch wenn es sich bei all dem um kalorienarmes Frühstück handelt und die meisten Sachen davon gesund sind, ist der Sättigungsfaktor in der Diät, sofern man von etwa 300 kcal pro Portion ausgeht, tatsächlich nicht so hoch. Wenn man hungrig ins Bett geht und mit Lust auf Essen aufsteht, dann sind die genannten Dinge, unserer Erfahrung nach, nicht unbedingt sehr befriedigend.
Die gute Nachricht: Wir zeigen euch welches, Studien und unseren persönlichen Erfahrungen zufolge, das beste kalorienarme Frühstück zum Abnehmen ist.

Frühstück unter 300 kcal

Wenn ihr mit eurem Frühstück die genannten 300 kcal anstrebt, dann gibt es für euch die perfekte, kalorienarme Mahlzeit am Morgen: Spiegeleier mit angebratenem Schinken und (Vollkorn-) Gebäck.
Wenn es sich um mageren Schinken handelt, dann kommen 30 Gramm auf ca. 30 kcal, für 2 Eier kann man 160 kcal rechnen und eine Scheibe Vollkornbrot mit 30 Gramm hat etwa 90 kcal. Nicht vergessen darf man natürlich 2 Gramm Sonnenblumenöl (17 kcal) für das Anbraten, wodurch wir für das Frühstück auf 297 kcal bei einem Proteingehalt von 24 Gramm kommen.

Warum genau diese Kombination?

Studien zufolge halten Eier zum Frühstück nicht nur länger satt, sondern liefern auch wertvolle Fettsäuren, sowie Protein in höchster Qualität – beides zusammen im perfekten Verhältnis. Darüber hinaus enthalten sie viele Vitamine und Mineralstoffe wie Eisen und Selen.
Der Schinken liefert im Rahmen der Diät nicht nur zusätzlich Protein, welches als Muskelschutz beim Abnehmen dient, sondern stimuliert durch das Anbraten unsere Geschmacksnerven zusätzlich, wodurch wir eine größere Befriedigung des Hungergefühls erleben.
Das Vollkornbrot dient nicht nur zum Aufwischen des hoffentlich noch flüssigen, köstlichen Eidotters, sondern als Lieferant für langkettige Kohlenhydrate, welche uns gleichmäßig mit Energie versorgen.
Wichtig: Der Game-Changer für uns ist hier tatsächlich das Anbraten des Schinkens. Entstehen Röstaromen und ist dieser stellenweise knusprig, so wird das Hungergefühl deutlich besser befriedigt und man fühlt sich nach dem Essen zufriedener. Und genau das schaffen viele der Ideen für kalorienarmes Frühstück eben nicht!

Zubereitung: Tipps und Video

Da ja Bilder bekanntlich mehr sagen als Worte; hier ein Video der Zubereitung hinterlegt mit entspannender Musik, die Lust auf ein kalorienarmes Frühstück in Form von Spiegeleiern mit Schinken macht:

Tipp 1: Wichtig ist, den Schinken zunächst von einer Seite anzubraten und diesen zu wenden, bevor man die Eier hinzufügt.
Tipp 2: Durch das Zerstören der Oberflächenspannung des Eiklars, kann man dieses besser in der Pfanne verteilen, wodurch es schneller erhärtet und es einfacher ist den Eidotter flüssig zu halten.
Tipp 3: Fügt man etwas Wasser hinzu und nutzt einen Deckel, so wird das Eiklar obenauf durch den Dampf schneller hart, während man das Eigelb flüssig halten kann.
Tipp 4: Das Schütteln der Pfanne am Schluss dient zur Überprüfung, ob das ganze Eiklar gestockt und das Eigelb hoffentlich noch flüssig (beweglich) ist.

 

Das könnte euch auch interessieren:

Abnehmen ohne Hunger – Was dir keiner sagt

Kohlenhydrate Blocker und Fettblocker kombinieren: Test und Erfahrungen

Plateau beim Abnehmen trotz Kaloriendefizit – Was tun?

Cheat Day Erfahrung – In der Diät sinnvoll?

Seitliches Bauchfett loswerden – Wegtrainieren funktioniert nicht!

Nach oben scrollen